[Menü überspringen]

Eigenschaften

Die Eigenschaften definieren sozusagen unser Alter Ego: Durch Verbesserung bestimmter Eigenschaften entwickelt sich der Charakter in eine bestimmte Richtung. Verteilt man die Erfahrungspunkte gleichmässig auf alle Eigenschaften, entsteht ein Durchschnitts-Soldat. Konzentriert man sich auf eine bestimmte Richtung (z.B. Kampffähigkeit oder Hacking) entsteht ein schlagkräftiger Spezialist.

Statistiken

StärkeStellt die Kraft eines Charakters dar. Mit mehr Stärke kannst man mehr tragen, was sich dadurch äussert, dass gesperrte Inventarschächte freigegeben werden. Mit einer Stärke von 6 kann man also alle Inventarschächte benutzen. Ausserdem erhöht sich der Schaden von Nahkampfwaffen. Manche Rüstungen und Waffen erfordern eine Mindeststärke.
AusdauerCharaktere mit grösserer Ausdauer stehen selbst dann noch, wenn alle anderen um einen herum längst niedergemacht wurden. Die Ausdauer erhöht die maximalen Trefferpunkte, so dass der Charakter mehr Schaden aushält. Der Wert unterscheidet sich allerdings von Stufe zu Stufe (siehe Erfahrung). Ausserdem wird mit steigender Ausdauer die Resistenz gegen Gifte und Strahlung verbessert, sowie der Schaden durch PSI-Überlast verringert.
PsionikWer einen hohen Psionikwert hat, ist ein Meister der Beherschung des Geistes. Er kann sich auch im schlimmsten Durcheinander eines Kampfes konzentrieren, was seinen psionischen Kräften mehr Wirkung verleiht. Diese haben dann eine größere Reichweite, längere Dauer und richten mehr Schaden an.
WendigkeitWer immer daran denkt, seine Wendigkeit zu trainieren, kommt in den Genuß mehrerer Vorteile: Er kann sich schneller und sicherer bewegen, der Schaden durch einen Sturz fällt nicht so schwer aus und schliesslich wird noch der Rückstoß von Feuerwaffen vermindert. Letzteres ist vor allem bei schweren Waffen recht nützlich.
CyberwertDie Fertigkeit, die auch Kybernetik genannt wird, stellt allgemein das technische Verständnis eines Charakters dar. Wer sich damit beschäftigt, verbessert seine Chancen beim Hacken, Reparieren und Modifizieren. Ein hoher Cyberwert senkt auch die Anzahl der gefährlichen Abwehrknoten bei diesen Tätigkeiten.

Technische Fertigkeiten

WartungDa sich Waffen im Laufe der Zeit abnutzen, müssen sie regelmässig gewartet werden. Mit steigender Fertigkeit wächst auch die Anzahl der Punkte, um die sich der Zustand des Gegenstandes verbessert. Um einen Gegenstand warten zu können, braucht man ein Wartungswerkzeug. Die Fertigkeit "Wartung" erlaubt ausserdem, z.B. Energiewaffen über ihre Grundkapazität hinaus zu laden.
ReparaturCharaktere mit einem hohen Geschick bei der Reparatur von Gegenständen haben eine grössere Chance, einen kaputten Gegenstand zu reparieren. Ausserdem ist der Gegenstand nach der Reparatur in einem besseren Zustand.
ModifizierungWer mit den vorhandenen Standardwaffen nicht zufrieden ist, muss eben selber Hand anlegen. Dass Modifizierung von Waffen nur von geschultem Fachpersonal vorgenommen werden dürfen, versteht sich wohl von selbst. Aber für einen Hacker ist das ja wohl kein Problem: Ein bisschen reingehackt, Sicherheitsysteme der Waffe umgangen, neue Parameter festgelegt. Dass die Herstellergarantie der Waffe bei solch einer Aktion verfällt, schmerzt nicht wirklich...
HackingHacking bedeutet, ohne Schreib-, Lese- oder sonstige Rechte in ein Computersystem zu gelangen und mit demselben Dinge anzustellen, die man eigentlich nicht dürfte. Das kann das Deaktivieren des Sicherheitssystems sein, das Verbilligen von Gegenständen aus dem Replikator oder einfach das Öffnen einer Tür, für die man keine Durchgangsberechtigung hat.
ForschungJe mehr ein Charakter sich der Forschung verschrieben hat, desto schneller kann er forschen. Er erkennt Zusammenhänge eher und zieht daraus die richtigen Schlüsse. Einige Forschungen sind so kompliziert, dass sie von Charakteren mit niedriger Begabung in der Forschung nicht durchgeführt werden können.

Waffenfertigkeiten

Standardwaffen Zu den Standardwaffen gehören die Pistole, die Schrotflinte und das Sturmgewehr. Sie verschiessen feste Projektile und sind mit Standard- und Splittermunition gut zum Bekämpfen von organischen Feinden geeignet. Mit panzerbrechender Munition lassen sich dagegen Robotor, Kameras und Geschütztürme mit wenigen Schüssen erledigen. Die Fähigkeit Standardwaffen gehört für jeden Charakter zum Standardrepertoire. Ein hoher Wert erhöht den Schaden der jeweiligen Waffe.
Energiewaffen Zu den Energiewaffen gehört die Laserpistole, das EMP-Gewehr und der Laserdegen. Laser werden am Besten dort eingesetzt, wo normale Projektilwaffen versagen. Allerdings sind sie gegen einige Gegner, wie zum Beispiel Spinnen absolut unwirksam. Ein hoher Wert erhöht den Schaden der jeweiligen Waffe.
Schwere Waffen Zu den schweren Waffen zählt der Granatwerfer, der Stasisfeldgenerator und die Fusionskanone. Schwere Waffen werden eingesetzt, wenn man gegen eine grosse Anzahl von Gegenern oder einen übermächtigen Gegener kämpft. Ein hoher Wert erhöht den Schaden der jeweiligen Waffe.
Alienwaffen Alles, was nicht in eine der anderen Kategorien passt. Diverse Waffen, die man erforschen kann, gehören in diese Kategorie, wie der Kristallsplitter, die Virenwaffe und der Annelidwerfer. Ein hoher Wert erhöht den Schaden der jeweiligen Waffe.

Nun, das klingt ja alles recht schön, doch wie kommt man zu einer hohen Stufe in einer Fertigkeit? Da hilft nur eins: Erfahrung sammeln ...